Home
27.09.2016, Lehrgänge

Berufsbegleitende Lehrgänge erfreuen sich großer Beliebtheit

„Heute erhalten Sie als Ergebnis all Ihrer Mühen Ihre Zeugnisse. Darauf können Sie wahrlich stolz sein“ gratulierte Dr. Bernhard Langhammer, Geschäftsleiter der InfraServ Gendorf und Geschäftsführer der Bildungsakademie, in seiner Rede an die Absolventen und lobte deren Eifer. Unter ihnen waren 31 Industriemeister Chemie, 30 Wirtschaftsfachwirte, 29 Chemietechniker, 29 Chemikanten, 17 Industriemeister Metall, 16 Produktionsfachkräfte Chemie, 15 Industriefachwirte, 15 Technische Betriebswirte, zwölf Industriemeister Elektrotechnik, zwölf Labortechniker Chemie und neun Maschinen- und Anlagenführer. Das Besondere: Sie alle hatten die Lehrgänge berufsbegleitend absolviert – mit Erfolg.

Lehrgangsbeste werden geehrt

Als Lehrgangsbeste wurden zwölf Absolventen beglückwünscht: Chemietechnikerin Sarah Harfmann, Informatiktechniker Markus Benzing, Technischer Betriebswirt Klaus Brandl, die beiden Chemikanten Daniel Hinterschwepfinger und Manfred Schreiner, Produktionsfachkraft Chemie Markus Schederecker, Maschinen- und Anlagenführer Michael Herold, die beiden Industriemeister Chemie Franz Lechner und Robert Aicher, Industriemeister Metall Christian Schmid, Industriemeister Elektrotechnik Constantin Peterwinkler und Labortechniker Chemie Günther Maier. Für ihre Leistung erhalten sie einen Bildungsgutschein der Bildungsakademie. „Mit dem neu erworbenen Fachwissen empfehlen sich die Lehrgangsteilnehmer als wertvolle Mitarbeiter. Denn nur durch hohe fachliche Kompetenz können wir im internationalen Wettbewerb bestehen“, schildert Langhammer. Die Bildungsakademie setze sich deshalb für die Aus- und Weiterbildung der Fachkräfte aus der Bildungsregion im östlichen Oberbayern ein.

Besonderes Plus: Hochschulzugangsberechtigung

Die steigende Anzahl der Lehrgangsteilnehmer ist auch auf die Qualität der Bildungsakademie zurückzuführen: Die Fachschule für Techniker ist in den Bereichen Chemie, Informatik und Maschinenbau bereits staatlich anerkannt, die Anerkennung der Elektrontechniker steht in zwei Jahren bevor. Zudem profitieren die Techniker, Meister und Fachwirte von einem besonderen Plus: Mit ihrer Ausbildung erwerben sie zusätzlich die allgemeine  bzw. fachgebundene Hochschulzugangsberechtigung. „Ihnen stehen damit weitere Türen für die berufliche Qualifizierung offen“, erläutert Langhammer. Dank für die hervorragende Arbeit erhielten auch die 109 Dozenten: „Sie haben Ihr topaktuelles Wissen mit Erfolg weitervermittelt“, so Langhammer.

schließen

Seite empfehlen

Senden

Was passt zu mir?

In 5 Berufsfeldern bieten wir 12 Berufsausbildungen - und Deine Wunschausbildung ist mit großer Sicherheit dabei. Du möchtest wissen, welche Berufe hinter welchen Berufsfeldern stecken? Oder welche Ausbildungsmöglichkeiten Du mit Deinem Schulabschuss hast? Das alles - und noch viel mehr - sagt Dir unser Ausbildungsfinder.

Abschluss wählen

Interesse wählen

oder
Schließen